Sonntag, 31. August 2014

kunterbunte Werke aus der Sommerpause

Ohne viele Worte zeige ich mal, was in der letzter Zeit so entstanden ist:

Eine liebe Bekannte wünschte sich für ihr Töchterchen ein Fledermausshirt. Ein anderes Shirt war mir Vorlage, genäht in Größe 104

 Geplottet und ein bißchen genäht für die Berliner Nichten.

Für ein Zwillingspärchen gab es Mützennachschub nach Klimperkleins Wendebindemützenschnitt und TimTom-Design-Halstücher.

Mädchenloops für den Herbst.

Ein Meerjungfrauenshirt in Größe 86/92 wanderte nach Husum.

Und das Geburtstagsshirt zum Nachbarskind.

Die Monstanellos von Stoffwelten habe ich endlich angeschnitten - Tshirt und Beanie sind schon mit auf Urlaubsreise.

Dann habe ich noch eine schöne bunte Menge Beanies genäht, die zeige ich aber ein anderes Mal.

Heute widme ich mich dem Einräumen meines Nähzimmers :D der Lieblingsmensch hat mir einen Kellerraum von Grund auf renoviert. Davon werde ich auch noch berichten!


Seid lieb gegrüßt!
Barbara





Sonntag, 24. August 2014

von Fischern, Klettermeistern und Familie

Wenn ich erzähle, dass wir im Urlaub Zelten fahren, werde ich meist ein wenig mitleidig angeschaut. Zelten? Auf Luftmatratze schlafen? Irgendwohin bis zu einem Klohaus laufen? ...ähm...ja, genau, das Zelten ;)
Ich kenne es, zumindest aus meiner Kindheit, kaum anders - Ausnahmen waren die Urlaube mit großer Schwester und Oma und Opa in Hotels mit Buffet, Schwimmbad und allerlei. Dann kamen die kleinen Brüder und damit die Zelturlaube.

Und nachdem ich mit meiner kleinen Familie zusammen und einem Teil meiner großen Familie gerade letzte Woche am Bodensee Zelten/Campen war, weiß ich wieder, wie großartig diese Auszeit ist. Dieses bißchen andere Leben. Okay, inzwischen sind meine Eltern erfahrene Camper und mit einem etwas älteren Wohnwagenmodell unterwegs, was doch so manchen Vorzug bietet. Der Rest von uns baute - in ein paar Metern Entfernung, auf Wunsch meiner lieben Mama - seine Zeltlager auf.

8 Erwachsene, 5 Kinder, 1 Hund.
3 Generationen zusammen.
Spüldienst, Einteilung zum Kochen, Diskussionen, Lachen, Geschrei.
Graues Wetter, nächtliche Gewitter, strahlende Sonne, kühler Wind.
Gemeinsamkeit, Austausch, Zeit für einander, Zeit für sich selbst
Fußball spielen, Fische fangen (wollen), Wettrennen, Schwimmen, Spazieren.
Fackeln anzünden, bei Kerzenschein eingemummelt zusammen sitzen, Rotwein trinken.
Pfützen springen.








Kleiner Einblick. Oder doch eher Bilderflut :)

Seid lieb gegrüßt!
Barbara

Sonntag, 10. August 2014

Trägerkleidchen&Raglanshirtkleider&LISA's

Das jüngste Kind wächst. Ungemein und ständig. Und da musste ich zwischen die Herbstklamottenproduktion dann doch noch ein, zwei...ähm...vier Kleidchen reinschmuggeln. Ein neuer Schnitt und ein altbewährter:


















Auch wenn der Sommer sich schon langsam dem Ende neigt, musste ich mir doch noch Pauline's (bekannt auch unter Klimperklein) Schnitt vom Trägerkleid gönnen - hier genäht in Größe 92. Da das Kleid angenehm locker fällt, wird es im Herbst noch gut mit einem Langarmshirt drunter getragen.
Grau in Grau mit Grau ist ja immer wieder eine meiner Lieblingsfarbkombinationen :) und die geplotteten Wolken auf dem Wolkenkleidchen runden dieses schön ab, wie ich finde.
Ich habe die Version mit Rüsche und Framilonband genäht - beim Eulenkleid ist's weniger gut gelungen. Der 2. Versuch klappte da schon besser.

Mir fiel auf, dass ich noch keine Raglanshirtkleider für den Sommer genäht hatte - das wurde umgehend geändert. Mag ich den Schnitt von Madame Jordan doch so gerne:



Weiterhin in Größe 86/92, da die Weite dem Töchterchen dicke langt, aber das Raglanshirt 2cm länger gemacht sowie das Röckchen. Getragen schaut's großartig aus. Mein Favorit ist das Blaue.

Außerdem sind in der letzten Zeit noch 3 LISA's (Schnitt aus dem Hause Fabelwald), der diesen Sommer am häufigsten genähte Schnitt hier, entstanden:




Bei so viel Mädchenkram wandern wir unbedingt zu Meitlisache!

Seid lieb gegrüßt!
Barbara

Dienstag, 5. August 2014

creadienstag - für kleine&große Piraten

Der Herzenssohn hat vor Kurzem seinen 5. Geburtstag gefeiert und passend zum Geburtstagsshirt wurde eine Piratenparty gewünscht. Yayyyyy!!
Der Große und ich haben zusammen geplant und überlegt und er war genauso Feuer und Flamme wie ich :)

Es gab piratige Cake Pops...


...und gefährliche Haifische im (Wackelpudding)Meer




Die Deko musste stimmen - dank Plotter gelingt das wirklich leicht:






Auf der anderen Seite der Becher stehen die Namen, aber da noch nicht jedes Kind seinen Namen lesen kann und Zahlen dann doch leichter zu merken sind, gab es die auch noch mit drauf.

Die Mitgebseltüten wurden dank selbstgemachtem Stempel aus Moosgummi auch noch gefääääährlich geschmückt.

Natürlich durfte eine Schatzsuche nicht fehlen und nach einem Brainstorming mit Rotwein und der Besten aus Köln stand die Geschichte von Harry Holzbein, dem Piratenkapitain, der einen Schatz versteckt hat, der nur von einer richtigen Piratencrew gefunden werden kann.
Ich hatte so gehofft, dass die Jungs 'mitspielen' und wurde glücklicherweise nicht enttäuscht :) Als ich den Brief vorgelesen habe, war es mucksmäuschenstill und alle hörten mit offenen Mündern zu. So muss das sein :) Danach wurden die Teile der Schatzkarte gesucht, gefunden und zusammen geklebt. Und dann ging's raus und wir folgten den Spuren - Goldklumpen! Für den Einfall mit den gold eingesprühten Steinen könnte ich meine Freundin jetzt noch drücken.



Die richtige Piratenmontur durfte natürlich auch nicht fehlen



Die ein oder andere Freundin konnte über mich nur den Kopf schütteln ;)
Die Kinder waren begeistert und - das Wichtigste - mein Sohn war rundum glücklich!

So manche Inspiration fand ich bei kindergeburtstag-planen.de - da lohnt es sich wirklich vorbei zu schauen.

So...das ist dann doch mal ein würdiger creadienstags-Beitrag! Und zu Kiddikram wandern wir auch noch. Und da die Augenklappen genäht sind, auch noch zu made4BOYS.

Seid lieb gegrüßt
Barbara

Montag, 4. August 2014

immer wieder montags

...und wieder einmal dabei bei Julia's my kid wears-Runde:


Das Töchterchen trägt heute ihr Lieblingskleid - eine LISA - aus dem Elfenstoff von alles-für-Selbermacher.

Und der Große sein Superheldenshirt - Schnitt Lillesol&Pelle - zu einer Hose vom Vorjahr.

So...und ich widme mich jetzt mal dem Nähen der Herbstsachen.

Bis bald!
Barbara