Freitag, 7. März 2014

Facebook und ein paar Überlegungen

Am Sonntagabend habe ich hochoffiziell und mit einem flauen Gefühl meine Facebookseite als Kleinunternehmerin ins Leben gerufen. Ganz ehrlich - ich war und bin da noch ein bißchen aufgeregt. Für die 'eigenen Liebsten' zu nähen und das zu präsentieren ist doch nochmal was anderes als zu sagen "Hier! Das mache ich. Auch für euch!".
Natürlich bin ich ziemlich happy, das innerhalb von 5 Tagen 100 Likes gemacht wurden - von denen soll ja keiner mehr abspringen ;) Nungut...das sind vermutlich eh alles meine Freunde :)

Aber nun zu den Überlegungen, die da in meinem Kopf herumschwirren - will ich eine Verbindung zwischen meinem Blog und Facebook oder ist das sehr naiv sich vorzustellen, dass ich das voneinander trennen kann? Will ich das von einander trennen? Ja, schon. Ich sehe den Blog als mein Privates, sofern man von Privat sprechen kann, wenn man etwas öffentlich auslebt. Aber doch ist es anders. Hier zeige ich vor allem, was meine Chaoskinder tragen und erzähle doch auch hin und wieder von unserem Alltag. Und Facebook ist das erste Herantasten an Kunden, was ich hier auf meinem Blog nicht unbedingt machen mag. Sicherlich zeige ich auch hier ein paar Teile, die ich nicht für meine Liebsten gemacht habe und andersum genauso. Aber eine Verbindung von Facebook hierher lasse ich erstmal. Von hier dorthin wird es sicherlich irgendwann 'nen Button geben, sofern ich Computergenie Lust finde, mich damit auseinander zu setzen...
Und natürlich ist mir klar, das jeder innerhalb einer halben Sekunde herausfinden kann, das es Facebook und Blog gibt, es geht hier einfach um mein momentanes Bauchgefühl. Und ja, ich war schon immer ein wenig naiv. Und ja, über Sachen lang und breit nachdenken, tue ich auch immer gerne :)

Vielleicht hat der ein oder andere ja auch seine eigenen Überlegungen zu dem Thema - ich höre immer gerne zu :)

Bis bald!

Kommentare:

  1. Ich kann Deine Überlegungen schon gut verstehen.
    Schon lange überlege ich, ob ich für Fabelwald nicht auch eine FB-Seite machen soll, ich wollte mich schon anmelden, hab es dann aber doch wieder sein lassen - FB ist mir einfach irgendwie unsympathisch, da wollte ich privat nie dabei sein, warum dann also geschäftlich. Ich denke, ich werde mir etwas anderes überlegen... denn auch ich will den Blog nicht als reines Werbeinstrument umfunktionieren - sicher, es gehört auch dazu, und ich finde, man kann dann durchaus auch über Geschäftliches berichten, aber nicht nur, bzw. ist im Blog eben "mehr" dabei, auch Privates.
    Du machst das schon richtig! ;-)
    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Genau so ging es mir auch... Ich kann dich also gut verstehen. Im Endeffekt ist mein Blog aber nicht so persönlich und deswegen habe ich die Verlinkung erstellt. Hör einfach auf dein Bauchgefühl:-)

    AntwortenLöschen
  3. Oh je, doof, dass man sich ständig mit diesen Themen auseinandersetzten muss.
    Klar, FB ist öffentlicher, aber um deinen Shop bekannter zu machen wahrscheinlich nicht schlecht. Ach, du machst das schon richtig!

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo! Ich habe auch keine Verlinkung von einem zum anderen. Allerdings poste ich manchmal einen Link von Facebook auf meinen Blog. Denn im Blog kann man ja schon mal ausführlicher schreiben als auf FB.
    Gratuliere zu dem Schritt ein Gewerbe anzumelden. Viel Erfolg.
    Melanie

    AntwortenLöschen