Montag, 31. März 2014

immer wieder montags

So richtig schön frühlingshaft ist es hier bei uns - die Sonne scheint, die Luft ist warm, die Vögel zwitschern und die Hummeln brummen vor sich hin. Da gibt es endlich wieder my kids wear - Bilder aus dem Garten:




















Schnitt: Raglanshirt 110/116 von madame Jordan


Für den Sohnemann habe ich Hamburger Liebes Boote angeschnitten - ich mag die Farben sehr! Das Töchterchen trägt zum heißgeliebten Kaufröckchen das Elefantenshirt. Noch passt es.


So..ich hüpfe auch schnell wieder zurück in den Garten - freu mich an den Blumen und ignoriere das braungrüne Etwas namens Rasen ;)

Bis bald!

Donnerstag, 27. März 2014

Gerade wollte ich mal die gesammelten Jungswerke der letzten Zeit präsentieren, da musste ich feststellen, dass ich die Bilder schon alle auf der externen Festplatte habe und keine große Lust da ist, die jetzt wieder auszukramen. Ein bißchen faul gerade, ja :)

Also gibt's einen kleinen Schwung Mützchen:

Doppelknotenmützchen für KU 41-43cm, Schnitt selbst gebastelt, dazu ein Faltentuch von TimTom-Design

Beaniemützen -ebenso nach eigenem Schnitt - Kleeblätter KU 45-50cm (Größe 2), Fußball KU 50-56cm (Größe 3), Sternenbeanies KU 40-45cm (Größe 1). Die Größe 1 habe ich jetzt noch etwas schmaler gemacht.


Wendebindemützchen nach Klimperklein (KU41-43cm) gehen immer.


Bei uns zuhause wechseln sich Chaos, Alltag, Krankheiten, Kurzurlaube ab - es ist immer was los. Zeit zum Bloggen und vor allem zum Kommentieren und Emails schreiben finde ich gerade wenig bis gar nicht. Naja, so Zeiten kennt vermutlich jeder?!

Bis bald!

Montag, 24. März 2014

immer wieder montags

Hüpfenderweise mit stibitztem Maßband, gut gelaunt und Mittagsschlafverweigernd startet das Töchterchen in einer recht kurzen Version des Lieblingskleidchen (so schaut Größe 74 bei 90cm aus) in den Nachmittag:



Kleidungstechnisch hat die Jüngste ja schon einen ganz schön eigenen Kopf - eine allerliebste Kombi aus Jeansrock und Blumenoberteil wurde mit dem knappen Kommentar "Kein Rosa" abgelehnt. So ergeht es derzeit einigen Kleidungsstücken - Rosa muss es sein. Und ein Kleid. "Ich eine Pinzessin!" erklärt sich das Töchterchen. ...hach...ich muss über dieses so mädchenhafte Mädchen sehr schmunzeln, auch wenn mir unsere Kleiderdiskussionen vermutlich noch graue Haare einbringen wird ;)

Bis bald!


Montag, 17. März 2014

immer wieder montags

Töchterchen und Sohnemann tragen unter den neu gekauften Softshelljacken Selbstgenähtes - bei der Kleinen lugt das Rapunzelkleid hervor, beim Großen die immer gern angezogene Pumphose zum Drachenshirt.


Und mit dieser geschwisterlichen Eintracht wandern wir zu Fräulein Rohmilchs my kid wears - wie jeden Montag :)

Bis bald!


Samstag, 15. März 2014

Sterne für kleine Jungs

Dieses Set in Größe 74 durfte ich für einen kleinen Jungen nähen - und was bin ich froh, dass ich diesen Sternenstoff endlich anschneiden konnte. Weder Tochter noch Sohn wollten etwas daraus genäht haben. Und was für ein Glück, dass ich die farblich passenden Bündchen noch in meinem Fundus hatte - die runden die Kombi perfekt ab, wie ich finde.



Und nun widme ich mich einem zarten, apfeligen Baumwollstöffchen und einem nigelnagelneuen Schnitt, den ich grandioser Weise Probenähen darf :)

Bis bald!

Donnerstag, 13. März 2014

Mädchenkram

Genäht wird hier gerade recht viel, nur mit Fotos machen und bloggen komme ich kaum nach. Daher hier mal ein Schwung Fotos:

Jerseykleid Lisa in 92 (Schnitt von Herzekleid) - Töchterchens und mein absoluter Favorit!

Und noch eine Lisa in 104 für ein kleines Mädchen.

Ein riesiges Longshirt in 152 für meine Nichte, leider mit zu tief geratener Applikation. Für 8jährige muss es doch schon recht cool sein.

Für eine liebe Freundin habe ich zwei Kaufshirts gepimpt.

Und zuletzt noch zwei winzige Wendebindemützen nach Klimperklein für ein Zwillingspärchen.


Bis bald!

Montag, 10. März 2014

immer wieder montags

Wir starten mit neuem Selbstgenähtem in die Woche:

Schnitt: Raglanshirtkleid 86/92 von Madame Jordan

Der Meerjungfrauenjersey war ein Weihnachtsgeschenk der liebsten Schwägerin - so ganz wusste ich nicht, was daraus werden soll. Und am Wochenende hatte ich es plötzlich vor Augen - ein Raglankleid. Und genau so wie es jetzt ausschaut, war's in meiner Vorstellung.
Das Töchterchen hat das Schrägband ausgesucht und sich für Pink entschieden. Gute Wahl :)

Schnitt: Raglanshirt 110/116 von Madame Jordan 

Auch der Elbritter liegt hier schon eine Weile, zwar angeschnitten, aber nicht für meinen Großen. Auch das hat sich nun geändert.

Am Wochenende sind noch 5 weitere Oberteile und ein Raglankleid fertig geworden. Dazu noch Halstücher und Zwergenmützen. Und nun zwickt der Kopf und der Nacken beschwert sich. Zu blöd. Ich hoffe, es legt sich bald wieder - es juckt mich doch so in den Fingern... Und dann sind heute morgen noch diese Schätze angekommen:



Bis bald!

Samstag, 8. März 2014

Rotkäppchen und der böse Wolf

Eine Geschwisterkombi wie ich sie mag - unterschiedlich und doch zusammen gehörend. So wie Geschwister oft selbst sind.

Schnitt: Raglanshirtkleid in 104 und 86 von Madame Jordan



Und an dieser Stelle mal ein großes Dankeschön an euch, ihr Lieben, für eure immer freundlichen Worte! Für eure Ansichten, eure Tipps, eure Anteilnahme. Ich mag es sehr einen Blog zu haben und irgendwie mit euch verbunden sein :)

Bis bald!

Freitag, 7. März 2014

Facebook und ein paar Überlegungen

Am Sonntagabend habe ich hochoffiziell und mit einem flauen Gefühl meine Facebookseite als Kleinunternehmerin ins Leben gerufen. Ganz ehrlich - ich war und bin da noch ein bißchen aufgeregt. Für die 'eigenen Liebsten' zu nähen und das zu präsentieren ist doch nochmal was anderes als zu sagen "Hier! Das mache ich. Auch für euch!".
Natürlich bin ich ziemlich happy, das innerhalb von 5 Tagen 100 Likes gemacht wurden - von denen soll ja keiner mehr abspringen ;) Nungut...das sind vermutlich eh alles meine Freunde :)

Aber nun zu den Überlegungen, die da in meinem Kopf herumschwirren - will ich eine Verbindung zwischen meinem Blog und Facebook oder ist das sehr naiv sich vorzustellen, dass ich das voneinander trennen kann? Will ich das von einander trennen? Ja, schon. Ich sehe den Blog als mein Privates, sofern man von Privat sprechen kann, wenn man etwas öffentlich auslebt. Aber doch ist es anders. Hier zeige ich vor allem, was meine Chaoskinder tragen und erzähle doch auch hin und wieder von unserem Alltag. Und Facebook ist das erste Herantasten an Kunden, was ich hier auf meinem Blog nicht unbedingt machen mag. Sicherlich zeige ich auch hier ein paar Teile, die ich nicht für meine Liebsten gemacht habe und andersum genauso. Aber eine Verbindung von Facebook hierher lasse ich erstmal. Von hier dorthin wird es sicherlich irgendwann 'nen Button geben, sofern ich Computergenie Lust finde, mich damit auseinander zu setzen...
Und natürlich ist mir klar, das jeder innerhalb einer halben Sekunde herausfinden kann, das es Facebook und Blog gibt, es geht hier einfach um mein momentanes Bauchgefühl. Und ja, ich war schon immer ein wenig naiv. Und ja, über Sachen lang und breit nachdenken, tue ich auch immer gerne :)

Vielleicht hat der ein oder andere ja auch seine eigenen Überlegungen zu dem Thema - ich höre immer gerne zu :)

Bis bald!

Mittwoch, 5. März 2014

sterniges Geburtstagsshirt

Für eine sehr liebe Bekannte durfte ich das Geburtstagsshirt für ihren jetzt bald 2jährigen Rabauken nähen. Ihre Mama Irmgard, die immer so liebe Worte auf meinem Blog hinterlässt, kann selbst ganz hervorragend nähen, was man hier und hier bestens sehen kann. Auch ihre Tochter hat schon sehr schöne Werke gefertigt. Umso größer war die Freude, dass ich dieses Jahr (noch) nähen darf. Wer weiß, wie es nächstes Jahr damit ausschaut ;)
Recht schnell waren Lillestoffs Sterne ausgewählt, alles weitere durfte ich entscheiden - dieses Vertrauen freut mich ungemein!
Und so schaut's nun aus:




Ich bin auf Tragefotos gespannt!


Bis bald!

Dienstag, 4. März 2014

Creadienstag - Bastelei&Zählen üben

Der Herzenssohn hat es bislang nicht so sehr mit Zahlen, er tut sich damit einfach etwas schwer. Während unserem Kurzurlaub bei der liebsten Freundin in Köln hat sie mir ein Projekt nach Montessori gezeigt, welches ich heute nachgebaut habe:


Dazu braucht man nur Muggelsteine (oder Glasperlen), Wäscheklammern, Schalen und 10 Schildchen mit den Zahlen 0-9.


Die beschrifteten Kärtchen werden an die Wäscheklammern geklebt.


Die Wäscheklammern werden dann an die Schalen geklemmt und das Kind ordnet der Zahl am Schälchen die richtige Menge zu.
So werden die Zahlen gelernt und sogleich mit der Menge verbunden.



Und so steht dieses kleine Projekt nun auf unserem Tisch in der Küche.

Und weil ich das einen klasse Tipp meiner Freundin fand, ist das hier heute mein Beitrag zum Creadienstag - vielleicht gibt es da draußen noch mehr Zahlenmuffel ;)

Bis bald!

Montag, 3. März 2014

immer wieder montags

Heute ist Faschingsparty im Kindergarten und das Töchterchen trägt das Burgfräulein-Prinzessinnen-ohne-Schnickschnack-Kleid und ist damit äußerst zufrieden. Ich auch.
 
Töchterchen ist aber nicht nur Prinzessin, nein, dank des Glitzerzauberstabs auch eine Hexe, die, wie man auf dem ersten Bild erkennen kann, lautstark "HexHex" ruft. Es schaut ein bißchen wütend aus.

Gestern waren wir zusammen mit der lieben Schwägerin und deren kleinen Familie auf Kinderfasching im Nachbarort.
Der Große trägt dieses Jahr nichts Selbstgenähtes, hab ich ihm nämlich eine Riesenfreude mit einem gekauften Superheldenkostüm gemacht.

Sohnemann kennt diesen Helden zwar nur von den Tshirts anderer Kinder und deren Erzählungen, weiß aber anscheinend genau, wie man darin posen muss :)



















Mehr Kinder in selbstgenähter Kleidung und vielleicht dem ein oder anderen Kostüm, findet man bei Fräulein Rojmilchs my kid wears!

Bis bald!

Samstag, 1. März 2014

Prinzessin schlägt Hexe - oder - aus LISA wird ein Prinzessinnenkleid

Ich hatte mir so gedacht, das Töchterchen könne an Fastnacht prima als kleine Hexe gehen - beherrscht sie das "HexHex!" schon perfekt und lässt am Tag häufig Sachen verschwinden. "Ich weg zaubert!". Ich würde ihr einen schwarzen Zackenrock nähen mit passendem Oberteil und einer applizierten großen, rosa Katze. So mein Plan.
Das Töchterchen weiß mit ihren 2,5 Jahren schon über Fastnacht und Verkleiden Bescheid. Ich nehme sie mir also auf den Schoß, erzähle von Faschingsparty und allerlei und ende mit "Na, und du wirst eine kleine Hexe!" Pustekuchen. "Nein! Ich Pinzessin!" ...ooookay...

Mein neuer Lieblingsschnitt Lisa - von der lieben Steffi  - diente mir als Vorlage für ein Prinzessinnenkleid. Ich mag's da ja eher schlichter, wenig bis gar nicht kitschig, eher Burgfräuleinmäßig.
Schnell hatte ich eine genaue Vorstellung und habe 'frei Schnauze' an dem Schnittmuster herumgeschnitten:


Das Vorderteil wurde unter der Brust geteilt und das Rockteil noch einmal so, dass es insgesamt aus 3 Teilen besteht.
Das Mittelteil wurde genau wie das Oberteil mit 1cm Nahtzugabe versehen, die Rockaußenteile bekamen 5cm Nahtzugabe, der Saum 4cm. Der Plan war nämlich, das Rockteil zu raffen, so dass es schöne Falten schlägt. Im Nachhinein würde ich die 5cm auf mindestens 8cm erhöhen, ist der Faltenschlag hier nämlich recht mau ausgefallen.

Bei den Ärmeln habe ich mich grob am Schnitt orientiert - die Rundung habe ich übernommen und dann wieder recht frei eine Art Trompetenärmel gezeichnet. Mit grob geschätzter 3/4 - Länge.


...hehe...meine Schnitterstellungskünste sind wenig ausgereift :)

Nachdem ich hier jetzt mal viele Worte drum gemacht habe - ich dachte mir, vielleicht gibt es den ein oder anderen den das vielleicht interessiert ;) - zeige ich dann auch mal das fertige Werk:


Ich habe vor Kurzem einige unifarbene Jerseys als Überraschungspaket bestellt - darunter war auch der sehr helle Rosafarbene. Die Qualität finde ich bei beiden gut - der Lilafarbene ist unheimlich weich fallend. Vielleicht Viskosejersey.
Ärmel und Saum habe ich ganz einfach mit Rollsaum genäht.

Wie schon geschrieben, ist es recht schlicht. Dazu wird es ein Krönchen geben und ein Glitzerstabdings - ein bißchen Tüddelei muss ja schon sein.
Heute Nachmittag ist Anprobe :) vermutlich werde ich es ab diesem Zeitpunkt dem Töchterchen nicht mehr ausziehen dürfen.


Tragefotos gibt's dann von der Faschingsparty!

Bis bald!