Dienstag, 25. Februar 2014

Die Gevetter Fürchterlich...

...wie mein Großer und sein Cousin liebevoll vom Opa genannt werden:



Diesen Hoodie - nach bewährtem Schnitt von Madame Jordan - hat der Jüngste meiner Schwester bekommen - er liebt Kapuzenpullover. Einiges bekommt er von meinem Sohnemann geerbt, allerdings gleichen sich die Größen nun immer mehr an.

Heute geht es dann endlich nach Hause - der Plan von gestern wurde umgeschmissen, da es meiner Oma gerade schlechter geht und sie gestern Abend noch ins Krankenhaus gebracht wurde. In unserem Mehrgenerationenhaushalt ist immer was los - Schönes, Aufregendes, aber auch manchmal Trauriges. Nun heißt es abwarten und hoffen!


Bis bald!

Montag, 24. Februar 2014

immer wieder montags

Die Kinder und ich sind seit einigen Tagen unterwegs - besuchen Oma&Opa in der Eifel und haben auch noch einen Abstecher nach Köln, zur liebsten Freundin, gemacht. Trotz Kurzurlaub wird das Montagsritual nicht vergessen.


Der Große hier noch im Schlafanzug - hat am morgen dem Opa schon geholfen, Getreide zu mahlen. Hochkonzentriert bei der Arbeit.
Dem Töchterchen - im Jerseykleid Lisa - sagt der Krach aber gar nicht zu.

Während Sohnemann mit der Tante zum Kindergarten fährt, machen Töchterchen und ich einen Spaziergang über's Feld mit Abstecher auf den Bauernhof.







 


Und der Frühling zeigt sich auch hier schon.

Heute geht es wieder zurück in die neue Heimat - zurück zum Lieblingsmensch, den Maschinchen und den Stoffen :)


Bis bald!

Mittwoch, 19. Februar 2014

von Jungsshirts und Krupphusten

Der ein oder andere Kundenauftrag ist seit Anfang des Jahres von der Maschine gehüpft - so auch diese beiden Oberteile in 98/104 für einen 2-jährigen kleinen Räuber:



Die Mama des Kleinen hat Stoffwelten's Piraten und Ritter ausgewählt - und natürlich musste jetzt auch ein Piratenshirt für meinen Großen her. Das seine wurde heute schon getragen und zeige ich ein anderes Mal.


Dazu gibt es noch 3 Halstücher - die kleine Schwester bekommt auch eines ab.


So...ich hoffe nun mal auf einen entspannten Abend und vor allem auf eine ruhige Nacht - die gestrige war recht schlaflos und unruhig, da unser Großer ganz unerwartet und plötzlich einen (Pseudo)Kruppanfall hatte. Zuletzt hatten wir damit vor 3 Jahren im Alter von 18 Monaten zu kämpfen. Und egal ob Baby oder größeres Kleinkind - beängstigend ist es immer. Dank meiner lieben, zwei Häuser nebenan wohnenden, Cortisonzäpfchen rüber bringenden Freundin und einer Stunde auf der Terasse, haben wir den Anfall gut in den Griff bekommen. Und mein großer, dieses Jahr 5 Jahre alt werdender Sohn hing in meinem Arm und ich dachte mir, Kinder werden irgendwie nie zu groß für Mamas Schoß.
Angst um das eigene Kind zu haben ist das schlimmste Gefühl, das ich mir vorstellen kann. 

Und nun, ihr Lieben, wünsche ich euch einen ebenso entspannten Abend wie ich ihn mir wünsche ;)

Bis bald!


Dienstag, 18. Februar 2014

Creadienstag: Zwillingsoutfit

Mit Fencheltee anstatt geliebtem Kaffee und noch etwas flauem Magen, aber inzwischen wieder sitzend und nähend nach unerwünschter Magenverstimmung, konnte ich noch ein Zwillingsoutfit fertig stellen. Nun gut...Druckknöpfe anbringen und Wendeöffnung schließen...


 

Und wieder nach dem Motto 'ähnlich, aber nicht gleich' gibt es für jedes Mädchen eine Frida, ein Faltenhalstuch und eine Wendebindemütze.
Schnitte sind wie eh und je vom Milchmonster, Tim Tom Design und Klimperklein.


Bis bald!


Montag, 17. Februar 2014

immer wieder montags

Heute nur mit einer schnellen Sofaknipserei und kurzen Worten - ich lieg nämlich neben dem für die kleine Schwester Sachen zusammenbauenden Sohnemann und versuche fiese Magenschmerzen und Übelkeit, die mich seit gestern Abend quälen, zu ignorieren. Mit wenig Erfolg.


Heute mit passender Strumpfhose zu kuscheligem Hoodie aus petrolfarbenem Sweat und Hamburger Liebe Meeresgetier.

my kid wears


Bis bald!

Sonntag, 16. Februar 2014

Knalligbuntes für die Berliner Nichten

Der Lieblingsmensch war bei dieser Farbkombination mit seiner Meinung sehr zurückhaltend - es reichte noch nicht einmal mehr zu seinem üblichen "Ja, bunt." Knallig ist's, aber ich finde, die grauen Bündchen neutralisieren das alles etwas. Findet der Lieblingsmensch nicht.

Den Berliner Nichten, für die diese Geschwisterkombi gedacht ist, wird es sicherlich gefallen. Die mögen sowas. Ich auch. Und vom Töchterchen ganz zu schweigen.

Für die Große der beiden gibt es noch ein Röckchen nach dem Schnitt der Erbsenprinzessin in Größe 110 dazu, da sie vor Kurzem Geburtstag hatte.



Genäht aus dunkelbraunem, etwas  dickerem Feincord und einfachen, gedoppelten Taschen. Diese allerdings aus meinem allerletzten Rest an apple a day-Popeline.
Den Saum habe ich mit dem 3fach-Geradstich in hellrosa abgesteppt - ob mir das so richtig gefällt, weiß ich noch nicht. Vielleicht liegt es aber auch daran, das ich 'ne leichte Kurve hingekriegt hab...


Bis bald!

Still und leise...


und für meine Verhältnisse recht spontan - auch wenn der Gedanke dazu schon längere Zeit in meinem Kopf herumtobte - bin ich seit Anfang des Jahres im Besitz eines Gewerbescheins mit allen Rechten und Pflichten.
Noch so eine, mag der eine vielleicht denken. Warum denn das, ein anderer. Mein Gedanke war –  ganz einfach - wenn nicht jetzt, dann nie. Und ich wollte es einfach machen. Jetzt. Für mich.

Ich mag es, wenn andere Kinder mein Genähtes tragen. Wenn die Rückmeldungen so positiv sind und Freunde von Freunden oder inzwischen auch Fremde anfragen. Das bestätigt mich natürlich sehr in dem was ich tue.
Ich weiß, ich mache nichts wirklich Besonderes, vieles so wie alle anderen. Aber das ist ja nicht schlecht. Ich mag die Sachen der anderen :) und jeder bringt mit seinem Genähten ein bißchen Farbe und dank guter Stoffe auch einiges an Qualität in die Welt der Kinderkleidung.

So wird nun nicht mehr nur für ‚meine Liebsten‘, sondern hin und wieder auch für die anderer genäht. Und ich mache es von Herzen gerne.
Das wollte ich mal so nebenbei erwähnen.

Bis bald!

Donnerstag, 13. Februar 2014

Probenähen Jerseykleid LISA - ich bin ganz hin und weg

Vor Kurzem durfte ich für die liebe Steffi von Herzekleid das Jerseykleid LISA probenähen - ich bin ja sowas von angetan von diesem Ebook!
Genau solch ein einfacher, solch ein wandelbarer Schnitt hat mir hier noch gefehlt. 

Das Ebook ist unheimlich gut und ausführlich geschrieben, mit jeder Menge Tipps und Zusatzinformation. Sehr gelungen, wie ich finde.

Mein Töchterchen pendelt mit ihren 88cm gerade zwischen den Größen 86 und 92 - da hab ich doch einfach mal beide Größen genäht.
Zuerst die Langarmversion in Größe 86 - aus superweichem Ringeljersey, recht schlicht, nur mit rosa Sternenapplikationen und rosa Bündchen abgerundet. 
Unschwer zu erkennen ist, das ich das Taschen rund nähen UND gerade aufnähen noch üben muss. Dabei gibt Steffi da wirklich hilfreiche Tipps in ihrem Ebook. Bei den anderen Probenäherinnen schaut das auch deutlich besser aus :)

 
Der Schnitt ist besonders für schmale Mädchen wie meine Kleene wie gemacht - wenn das Kind nicht so zierlich ist, sondern schön Babyspeck hat (den ich bei meiner immer missen musste), schneidet einfach 'ne Nummer größer zu bei weniger Länge. Aber auch das beschreibt Steffi in ihrem Ebook.
Das zweite Kleidchen habe ich in Größe 92 als Kurzarmkleid genäht. Auch das passt dem Töchterchen ausgesprochen gut.
Hier habe ich auf die Taschen verzichtet, dafür aber Ärmel und Halsausschnitt mit Jersey eingefasst - auch das beschreibt Steffi ausführlich und mit aussagekräftigen Bildern im Ebook.



Nun gut...fast hätte ich das Muster mittig hinbekommen. Fällt getragen ja gar nicht mehr auf ;)

Das Ebook bekommt ihr im Fabelwald.



Bis bald!


Mittwoch, 12. Februar 2014

12 von 12 im Februar

12 Bilder. 12 Einblicke.

Es war schon nach 9:00 als mir auffiel, das heute ja der 12. ist - hätte ich Caros Aufruf für 12 von 12 beim Blogstöbern nicht gesehen, es wäre mir wohl erst morgen aufgefallen. Oder übermorgen. Oder nächste Woche.

Nach dieser Erkenntnis ging's zurück an die Nähmaschine - die Berliner Nichten warten auf ihre Geschwistershirts.

Dann war noch Zeit für Spülmaschine ausräumen

und einen Kaffee mit Blick auf den Chaosgarten, der ausschaut, als hätten Wirbelstürme getobt. Es war aber nur der Lieblingsmensch.

Der Große wurde schon 'ne Stunde vor Kindergartenschluss abgeholt und zur Logo gebracht.

Während der Sohn trainiert, genieße ich die Sonne

und gehe nach Büchern stöbern - Lieblingsbeschäftigung

Die Stunde ist schnell vorüber und Töchterchen will abgeholt werden.

Auswärts gegessen und zuhause zwei schlafende Kinder in die Betten gelegt...yayyyyy!

Der unverhoffte Mittagsschlaf beider Kurzen wird genutzt und die angefangene Arbeit fertig gestellt.

Mit Kaffee Nummer 3 wird ein bißchen im Ideenbuch geschrieben.

Und mit Lieblingsmensch und wachen Kindern geht es dann noch raus.

Ein entspannter, unspektakulärer, ganz wunderbarer Alltagstag geht zu Ende. Jetzt noch Kinder ins Bett, bißchen Stoffe anschneiden und den Tag ausklingen lassen.

Bis bald!


Montag, 10. Februar 2014

immer wieder montags

Und was tragen Töchterchen und Sohnemann diesen Montag?

Die Kleine hat mal wieder auf ihr absolutes Lieblingsstück zuück gegriffen - das Äpfelchenkleidchen. Schnitt ist Erbsenprinzessins Lieblingskleidchen in Größe 74. Nun gut...Kleidchen ist inzwischen SEHR übertrieben -  bei meinem bald 90cm großen Mädchen ist es nun doch eine knappe Tunika. Nach über 1,5 Jahren werde ich es diesen Sommer wohl mal aussortieren müssen.
Drunter versteckt sich eines meiner Lieblingsstücke - lila Nickypulli mit Lillestoffhexen.

Der Große trägt einen Hoodie - auch aus der Feder der Erbsenprinzessin - aus dunkelblauem Nicky. Recht unspektakulär, aber ziemlich gemütlich. Schon vor Kurzem hier gezeigt.


Bis bald!

Sonntag, 9. Februar 2014

Daisys, Sterne und ziemlich blauer Cord

Ruhig ist es hier, dabei tut sich - quasi im Hintergrund - so einiges :) genäht wird auch endlich wieder deutlich mehr und ich genieße es sehr, morgens meine zwei Stündchen mit Streichelstoffen zu verbringen.
Von einem ganz tollen Schnitt, der innerhalb einer Woche zum Liebling von Töchterchen und mir wurde, werde ich euch auch ganz bald berichten!

Heute aber erst mal Werke aus altbewährten Schnitten:

Eine Frida in Größe 86 aus royalblauem Feincord kombiniert mit Hamburger Liebe Daisys - sie sind wie gemacht für einander. Das bringt doch einige Farbe in unser Matschwetter!

Etwas dezenter sind Halstuch und die andere Seite von Klimperkleins Zwergenwendemütze gehalten ;)


Bis bald!

Montag, 3. Februar 2014

immer wieder montags

Das Rennenfahrende Töchterchen heut in einem euligen Lieblingskleidchen Größe 80 von der Erbsenprinzessin - dieser Schnitt ist hier ganzjährig im Einsatz. Genäht aus tollem Hamburger Liebe-Feincord wird es hier seit letztem Winter immer wieder getragen.























Gerade fällt mir auf, dass Sohnemann ebenso einen Schnitt von der Erbsenprinzessin trägt - Longihood in Größe 110 - hier ja schon stolz präsentiert.



Und ab damit zu Fräulein Rohmilch's my kid wears!

Bis bald!

Samstag, 1. Februar 2014

Fahrzeuge und Ritter

Für den kleinen Sohn einer neuen, lieben Bekannten sind diese beiden Oberteile:


Schnitt: Raglanshirt von Madame Jordan in 98/104

Ihr kleiner Sohn war gleich sehr angetan und hat sein Rittershirt nicht mehr ausgezogen :) und meiner braucht jetzt natürlich auch so eines. Am besten sofort.


Bis bald!