Dienstag, 23. April 2013

...so viel Neues

In unserem manchmal chaotischem, aber im Großen und Ganzen friedlichem Leben kommt es gerade zu einigen Veränderungen.
Unser Umzug steht an und die Renovierungsarbeiten im zukünftigen Zuhause haben endlich angefangen, wenn auch später als ich gehofft habe. Einiges ist zu tun und es bleibt noch unklar, ob wir es schaffen, den Umzugstermin einzuhalten.
Geplant war alles ganz anders. Natürlich. Eigentlich wollte ich diesen Monat schon eingezogen sein...ähm...ich meine natürlich wir. Deswegen wechselt Sohnemann schon vor dem Umzug den Kindergarten und ich muss dann jeden Morgen von der Stadt raus auf's Land fahren. Das hatte ich mir anders gewünscht.

Die letzte Woche in seiner Igelgruppe hat begonnen. Leider ist der Chaossohn seit Samstag dick erkältet und hat Fieber. Heute wurde ich mindestens 3x gefragt: "Mama, jetzt Kindergarten gehen? Ich gesund!" Nein, mein Herz, leider nicht...
Der Kindergartenwechsel bereitet mir sowieso schon ein wenig Bauchschmerzen, ist sein jetziger Kindergarten genau das was ich mir vorgestellt habe und einfach perfekt. Im neuen Kindergarten ist so manches anders. Jaja, vermutlich mache ich mir unnötig Sorgen, aber trotzdem...

Anhänglich ist Sohnemann sehr, schon vor dem Kranksein. Einen bald 4jährigen durch die Gegend zu tragen ist ganz schön anstrengend, aber er fordert es. Er wünscht es. Er braucht es. Das Töchterchen will natürlich auch. Sie merken die Veränderung, die Unruhe, den Aufbruch. Ich auch.
Dazu kommt noch die Logopädie, die für Sohnemann gerade gestartet ist. Das war auch erst für nach dem Umzug geplant. Auch wieder Fahrerei. Auch wieder etwas Neues. Und so manches andere steht noch an, wirbelt in meinem Kopf herum, will gedacht, geplant und gelebt werden.

Genäht wird hier gerade nicht viel. Dafür mag ich entspannt sein und mich darauf konzentrieren können. Das geht weniger gut mit einem Kopf voll wechselnder, sprudelnder Gedanken.
Aber spätestens in meinem zukünftigen Nähzimmer starte ich wieder damit.

Auch wenn nicht alles so klappt und geklappt hat wie geplant und gehofft, sind Vorfreude und Neugierde riesengroß. In ruhigen Momenten denke ich an unser Haus, den Garten, den Platz für die beiden Kurzen, den laufnahen Kindergarten. Ich bin gespannt!

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,

    das ist ja ganz schön viel "Neues" und auch wenn nicht alles so klappt. Später sind das die Dinge, an die man gerne zurückdenkt. Ein Haus mit Garten und auf dem Land ist für eine Familie mit Kindern besonders schön.

    Ich schicke dir liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du Recht, liebe Irmgard - und darauf freue ich mich schon sehr!

      Löschen
  2. Meine Liebe,

    alles wird gut und geht vermutlich schneller als ihr alle gerade denkt. In einem Monat sitzen wir "fast Nachbarn" lachend im Garten und schauen unseren spielenden Kindern zu und plaudern nebenbei.
    Fühl dich gedrückt und schaff dir genau mit diesen Gedanken ( Haus, Garten, Nähzimmer und jede Menge Zeit die ihr dadurch habt) eine kleine Grüne Insel zum entspannen

    AntwortenLöschen